Insolvenzberatung und Sanierung

Jörg Franzke: Als Rechtsanwalt für Insolvenzrecht mit über zwanzigjähriger Erfahrung helfe ich Unternehmen und Privatpersonen aus den Schulden. Insbesondere habe ich mich auf Entschuldung von Unternehmen mit dem Schutzschirmverfahren oder der Insolvenz in Eigenverwaltung spezialisiert. Zudem bin ich Spezialist für das schnelle einjährige Insolvenz mit dem Insolvenzplan oder EU-Insolvenz.

Schutzschirmverfahren

Als Sanierungsberater im Schutzschirmverfahren saniere ich Seite an Seite mit der Geschäftsführung verschuldete Unternehmen und bringe sie auf Erfolgskurs zurück.

Eigenverwaltung

Als Experte für die Insolvenz in Eigenverwaltung verhindere ich, dass ein zahlungsunfähiges Unternehmen zerschlagen wird. Ich manage den Sanierungs-Prozess. 

Planinsolvenz, Insolvenzplan

Egal ob Privatperson oder Unternehmen: Der schnellste und sicherste Weg zur Entschuldung geht über die Planinsolvenz. Die Restschuldbefreiung dauert nicht länger als ein Jahr.

GmbH-Insolvenz

Als Rechtsanwalt kenne ich alle Tricks und Fallstricke rund um die GmbH-Insolvenz: Insolvenz vermeiden und vorbereiten und als loyalerBerater, falls es richtig kracht.

Regelinsolvenz

Nach tausenden Beratungen weiß ich, was Einzelunternehmer und Freiberufler im Insolvenzfall brauchen. Ich sorge dafür, dass der Unternehmer seine selbständige Tätigkeit behält.

Privatinsolvenz

Als erfahrener Schuldenberater bin ich Ansprechpartner für die Vorbereitung der Privatinsolvenz bzw. Verbraucherinsolvenz und führe verschuldete Personen durch das Verfahren. 

Ihr persönlicher Berater

Als Ihr persönlicher Berater stehe ich stets kompromisslos an Ihrer Seite. Niemals würde ich die Interessen eines Gläubigers vertreten und ich delegiere auch niemals an einen Vertreter. Mit dieser Positionierung kann ich Ihnen ohne Interessenkonflikt loyal und zuverlässig zur Seite stehen. Hochwertige Rechtsberatung bedeutet für mich über exzellentes Fach- und Insiderwissen zu verfügen. Das umfasst auch Wissen, das Sie nicht in Büchern und nicht im Internet finden. Genauso wichtig sind gute Kontakte zu Insolvenzrichtern, Insolvenzverwaltern und Fachverbänden.

Unverbindliche Anfrage per Kontaktformular

Die Kontaktaufnahme erfolgt per E-Mail oder Telefon. Schreiben Sie mir ganz einfach Ihr Anliegen und ich melde mich. Die Ratschläge und Auskünfte, die ich Ihnen dabei erteilen werde, sind selbstverständlich kostenfrei.

10 + 10 =

Kanzlei-Standort ist Berlin

Der Sitz meiner Kanzlei Dols | Franzke Rechtsanwälte und Notar befindet sich in der Schlüterstraße 53, 10629 Berlin zwischen dem Kurfürstendamm und S-Bahnhof Savignyplatz.

Zusammen mit meinem Kanzlei-Team biete ich Ihnen Experten-Beratung aus dem Insolvenzrecht. Mir geht es stets darum, wie wir Sie bzw. Ihr Unternehmen effektiv und auf schnellstem Weg entschulden.

Insolvenzberatung für Ihr Unternehmen

Buchen Sie einen telefonischen Beratungstermin: Wir klären, ob und wie Sie Ihr Unternehmen mit dem Schutzschirm bzw. Eigenverwaltung bestmöglich sanieren und entschulden. 60 Minuten, 200€.

Schutzschirmverfahren saniert Unternehmen

Mit dem Schutzschirmverfahren bringen wir Ihr Unternehmen auf Erfolgskurs zurück. Das Verfahren dauert zwischen sieben und neu Monate. Das Schutzschirmverfahren ist ein dem Insolvenzrecht zugehöriges Gerichtsverfahren. Das Ziel des Schutzschirmverfahren ist es, ein von Zahlungsunfähigkeit bedrohtes Unternehmen zu entschulden, zu restrukturieren und zugleich die Gläubiger bestmöglich zu befriedigen. Während des Schutzschirmverfahrens steht das Unternehmen unter Gläubigerschutz. Das heißt, niemand darf vollstrecken. Gläubiger sind bis auf weiteres kaltgestellt. Weil der Gesetzgeber die Zerschlagung von Unternehmen ausdrücklich vermeiden will, ist das Schutzschirmverfahren staatlich gefördert. Das Unternehmen erhält unter dem Schutzschirm drei Monatslöhne von der Agentur für Arbeit bezahlt und darf weitere erhebliche Kosten einsparen.

Dank der Einsparungen wird das Unternehmen neue Liquidität aufbauen. Einen Teil davon bieten wir am Schluss der Sanierung in einem Insolvenzplan den Gläubigern als Abfindung an. Als Gegenleistung für die Abfindung müssen die Gläubiger auf alles andere verzichten. Die Erfolgsaussichten, dass die Gläubiger die Abfindung und damit den Schuldenschnitt wählen, sind hoch. Die Gesetzgebung begünstigt auch das Zustandekommen der erforderlichen Mehrheiten für den Schuldenschnitt des Insolvenzplans. Meine Funktion als spezialisierter Rechtsanwalt und Sanierungsberater ist es, zusammen mit der Geschäftsführung den Sanierungsprozess zu orangisieren. Genau genommen ist die Geschäftsführung in der Eigenverwaltung ihr eigener Insolvenzverwalter. Weil die Geschäftsführung dies nicht kann, bringe ich mein Know-how ein und leite die Geschäftsführung gleich einem Lootzen von der Antragstellung bis zum Schuldenschnitt.

Erfolgreiche Beispiele zum Schutzschirmverfahren:

Einen Tag nachdem wir uns bei Ihm gemeldet hatten kam die Rückmeldung von Herrn Franzke, drei Tage später saß er bei uns im Büro und noch einmal anderthalb Wochen später konnte der Insolvenzantrag bei Gericht eingereicht werden. Von da an lief alles wie von Herrn Franzke vorhergesehen und nach nur 7 Monaten konnten wir das Insolvenzverfahren zu einem positiven Abschluss bringen. Wir können uns nicht vorstellen, dass ein derartiges Verfahren noch professioneller und angenehmer durchgeführt werden kann und können Herrn Franzke nur uneingeschränkt weiter empfelen.

Bauingenieur-Betrieb, Projektsteuerung von Bauvorhaben NRW

Erfahrungsbericht und Bewertung vom 18.02.2020

Insolvenz in Eigenverwaltung

Die Insolvenz in Eigenverwaltung ist dem Schutzschirmverfahren nahezu gleich gestellt. Wie beim Schutzschirmverfahren geht es auch bei der Insolvenz in Eigenverwaltung darum, ein geschwächtes Unternehmen vor der Zerschlagung zu schützen. Das Schutzschirmverfahren und die Insolvenz in Eigenwaltung verlaufen letztendlich gleich. Einziger Unterschied ist der Status der Zahlungsfähigkeit. Das Schutzschirmverfahren ist nur zulässig, solange die Zahlungsunfähigkeit nur drohend aber noch nicht eingetreten ist. Die Insolvenz in Eigenverwaltung hingegen bleibt auch für Unternehmen zugänglich, welche die gesetzlich bestimmte rote Linie der Insolvenzantragspflicht bereits überschritten haben. Ist das Unternehmen erst einmal im Sanierungsverfahren, sind die Unterschiede zwischen Insolvenz in Eigenverwaltung und Schutzschirmverfahren marginal. Letztendlich kommt es auf die Anordnung der Eigenverwaltung an. Die Eigenverwaltung wird das Insolvenzgericht in beiden Verfahren anordnen. Seit Einführung der Insolvenz in Eigenverwaltung im Jahr 2012 habe ich über 70 Verfahren beantragt und begleitet. Ich kann Sie aufgrund meiner Erfahrung und Erfolge ganz gut beraten.

…und schon wieder geschafft!
Nachdem unsere Firma das Schutzschirmverfahren mit Hilfe von Herrn Franzke erfolgreich beendet hat, ging es nun um mein persönliches Insolvenzverfahren mit Insolvenzplan (Durchgriffhaftung durch betriebliche Verbindlichkeiten). Nach ca.18 Monaten bin ich jetzt, genau wie die Firma, schuldenfrei. Vielen herzlichen Dank an Herrn Franzke und seinem sehr netten und aufgeschlossenem Team. Ich habe mich jederzeit allumfassend und in allen Angelegenheiten sehr gut beraten gefühlt. – Danke- Ein Tip an die zuküftigen Mandanten: Meldet Euch rechtzeitig und habt keine Angst. Ihr seid in sehr guten Händen – und nicht allein.

Tischerlei-Betrieb, Berlin

Erfarhungsbericht und Bewertung vom 11.08.2019

Wir haben Rechtsanwalt Franzke erst später im Prozess konsultiert, das war definitiv ein Fehler. Vom dem Zeitpunkt der Beauftragung an kam Struktur in unseren Ablauf. Wir können Herrn Franzke nur weiterempfehlen. Vielen Dank für die professionelle Betreuung.

Spezialist für Abwasserreinigung in Kläranlagen

Bewertung auf Proven Expert vom 08.08.2019

Lassen Sie sich von mir beraten

Ich berate Sie zur Insolvenz in Eigenverwaltung und zum Schutzschirmverfahren 

GmbH-Insolvenz beantragen

Die GmbH kann weg

Ist die Sanierung des Unternehmens aussichtslos oder will der Unternehmer den Geschäftsbetrieb aus persönlichen Gründen einstellen, beantragt der Geschäftsführer je nach Unternehmenstyp die GmbH-Insolvenz oder die Regelinsolvenz. Bei der GmbH-Insolvenz kommt es darauf an, den Geschäftsführer vor Regressansprüchen zu schützen. Leider kann die GmbH-Insolvenz für den Geschäftsführer ein böses Nachspiel haben. Die Geschäftsführung sollte die rote Linie zur Insolvenzantragspflicht nicht überschreiten.

Online Formular für die GmbH-Insolvenz

Hier klicken und Sie kommen zum Online-Formular für die GmbH-Insolvenz. Einfach ausfüllen und absenden. Wir melden uns und führen Sie durch das Antragsverfahren für den GmbH-Insolvenz

Geschäftsführer vor Regressansprüchen schützen

Auch wenn der Geschäftsführer der GmbH zugleich der Eigentümer der Gesellschaft ist: Der Gesetzgeber bewertet das GmbH-Vermögen als fremdes Vermögen. Bei treuewidriger Verwaltung des GmbH-Vermögens haftet der Geschäftsführer privat und wird bestraft. Beispielsweise muss er den Schaden aufgrund eines verspäteten Insolvenzantrages erstatten. Die meisten GmbH-Geschäftsführer ignorieren diese besondere Verantwortung, weil sie nicht zwischen dem GmbH-Vermögen und ihrem eigenen Vermögen trennen.

Insolvenzantrag muss richtig sein

Will der Geschäftsführer nicht für derartige Schäden gerade stehen, predige auch ich, dass Sie den Insolvenzantrag bitte rechtzeitig stellen. Lassen Sie sich in der Unternehmenskrise von einem Insolvenzexperten beraten. Nur dieser kann den Eintritt der Insolvenzreife zuverlässig ermitteln. Ihr Steuerberater leistet diese Beratung nicht. Ist die rote Linie bereits überschritten oder wird der Geschäftsführer ohnehin aufgrund Bürgschaften usw. privat haften, machen wir das beste daraus. Dann berate ich Sie, wie wir Sie auch privat entschulden.

Insolvenzberatung für Privatpersonen

Buchen Sie eine telefonische Beratung: Wir klären, wie wir Sie mit dem Insolvenzplan oder Privatinsolvenz schnell entschulden, egal ob Sie Einzelunternehmer sind oder Freiberufler oder Verbraucher. 45 Minuten, 150€.

Mit dem Insolvenzplan schneller und besser entschulden

 

Nehmen Sie die Abkürzung

Der Insolvenzplan oder auch Planinsolvenz genannt, ist eine rechtliche Methode um ein Insolvenzverfahren zu beenden. Klug eingesetzt kann der betroffene Schuldner die mehrjährige Laufzeit eines Insolvenzverfahrens auf wenige Monate verkürzen. Der Insolvenzplan gilt jede Art von Insolvenzverfahren insbesondere die Privatinsolvenz, Regelinsolvenz, GmbH-Insolvenz, Schutzschirmverfahren und Insolvenz in Eigenverwaltung.

Schuldenfrei in Jahresfrist

Der Insolvenzplan ist ein Vertrag mit den Gläubigern. Schuldner und Gläubiger einigen sich auf eine Quote von wenigen Prozent. Der Schuldner bezahlt die Quote, die Gläubiger verzichten auf den Rest und das Gericht beendet sofort das Insolvenzverfahren. Das alles dauert ca. ein Jahr. Danach sind Sie von allen Schulden befreit und können durchstarten. Ich finde: Der Insolvenzplan ist die eleganteste Art sich zu entschulden.

Wenige % Quote genügen

Bei Unternehmensinsolvenzen wird die Quote des Insolvenzplans üblicherweise mittels Abschöpfung der Liquidität gebildet. Bei Privatinsolvenzen hingegen besteht die Quote aus einer Sonderzahlung einer dritten Person. Voraussetzung ist, dass die Quote des Insolvenzplans die Gläubiger besser stellt, als jede andere Verwertungsalternative. Dies ermittelt der Planverfasser in einer Vergleichsrechnung. Bereits eine kleine Quote reicht aus.

Meine Erfolgsquote über 90 %

Der Vorteil des Insolvenzplans im Gegensatz zu einem zivilrechtlichen Schuldenvergleich besteht darin, dass nicht jeder Gläubiger zustimmen muss. Die Mehrheit der im Abstimmungstermin anwesenden Gläubiger reicht bereits aus. Gläubiger ohne Beteiligung und überstimmte ablehnende Gläubiger müssen die Quote des Insolvenzplans akzeptieren. Ich persönlich halte die Planinsolvenz das in Europa bestmögliche Verfahren um sich zu entschulden.

RA J. Franzke hat mir bei der Umsetzung meiner einjährigen Insolvenz sehr geholfen. Immer waren er oder Team für mich erreichbar, bei Hürden gab es immer eine gute Lösung. Gruß auch an das Team, scheinen alle gut aufgestellt. Vielen Dank für die kompetente und geduldige Untersützung in dieser für mich nicht leichten Zeit. Privatinsolvenz, Ziel: einjährige Insolvenz

Freiberufler

Bewertung auf Proven Expert vom 16.10.2019

%

Meine Erfolgsquote bei Insolvenzplänen

Regelinsolvenz beantragen

Sie sind selbständig und wollen sich entschulden

Eine Regelinsolvenz beantragt, wer sich als Freiberufler oder Einzelunternehmer entschulden will.  Das Verfahren läuft durchschnittlich fünf Jahre. Der Schuldner kann die Laufzeit der Regelinsolvenz aber mit Hilfe einer Planinsolvenz auf wenige Monate verkürzen.

Regelinsolvenz verkürzen

auf wenige Monate mit dem Insolvenzplan 

Sie verlieren Ihren Geschäftsbetrieb nicht

Möchte der Einzelunternehmer oder Freiberufler hingegen die selbständige Tätigkeit erhalten und sich entschulden, wählt er je nach Unternehmensgröße die Freigabe seines Geschäftsbetriebes aus der Insolvenzmasse oder die Auffanggesellschaft oder die Insolvenz in Eigenverwaltung. Welcher Weg der beste ist, müssen wir ausführlich diskutieren. Meine Aufgabe im Beratungsmadat zur Regelinsolvenz ist es, den Schuldner vor möglichen Sanktionen zu schützen und ihn zu beraten, was er von seinem restlichen Vermögen noch retten darf. Wie wir die Regelinsolvenz danach vorbereiten, richtet sich nach den Zielen des Mandanten.

Für den Insolvenzantrag die “schuldenfrei-App” nutzen

Den komplizierten Insolvenzantrag ganz einfach auf dem Handy beantragen. Holen Sie sich hier  meine kostenfreie schuldenfrei-App:

Was tun bei einer Einzelfirma Insolvenz?

Was tun bei einer Einzelfirma Insolvenz?

Bei einer Einzelfirma Insolvenz geht es immer ums Ganze. Das heißt, der betroffene Einzelunternehmer muss in seine Überlegungen auch das private Vermögen und Einkommen einbeziehen. Bei einer Einzelfirma Insolvenz haftet der Unternehmer immer privat für die Schulden...

Was tun bei einer GbR Insolvenz?

Was tun bei einer GbR Insolvenz?

Droht eine GbR Insolvenz, müssen die Gesellschafter eine wichtige Entscheidung treffen und die Weichen stellen. Ick erkläre Ihnen, wie Sie sich am besten verhalten. Soll für die GbR überhaupt eine Insolvenz beantragt werden? Die Gesellschafter müssen entscheiden, ob...

Was tun bei einer UG Insolvenz

Was tun bei einer UG Insolvenz

Bei der UG Insolvenz müssen Sie genau so wie bei einer GmbH Insolvenz einen Insolvenzantrag bei Gericht stellen. Die UG ist gleich der GmbH eine Kapitalgesellschaft. Als UG Geschäftsführer verwalten Sie fremdes Vermögen Die Kapitalgesellschaft besitzt eigenes Vermögen...

Privatinsolvenz

Die Privatinsolvenz oder auch Verbraucherinsolvenz genannt, entschuldet Privatpersonen, die nicht selbständig sind. Genau so wie die Regelinsolvenz dauert auch die Privatinsolvenz durchschnittlich fünf Jahre. Auch die Privatinsolvenz kann man mit Hilfe eines Insolvenzplans auf wenige Monate verkürzen.

Bei der Privatinsolvenz kommt es darauf an, dass das Insolvenzantragsverfahren richtig ist. Der Insolvenzantrag selbst besteht aus einem amtlichen Formular. Das Formular ist umfangreich und jeder Eintrag muss mit einem Nachweis belegt sein. Ist der Antrag unvollständig, meckert das Gericht. Die Gläubigerliste muss ebenfalls vollständig und richtig sein. Wurde ein Gläubiger vergessen und taucht dieser nachträglich auf, kann er einen Antrag auf Versagung der Restschuldbefreiung stellen.

So berate ich Sie zur Privatinsolvenz

Bei der Privatinsolvenz erkläre ich den Mandanten zunächst ausführlich, was sie zu erwarten haben und wie das Verfahren funktioniert. Bestehen noch einzelne Vermögenswerte, werden wir den Umgang damit besprechen. Schließlich gebe ich Ihnen eine Orientierungshilfe, was Sie zur Vorbereitung der Privatinsolvenz noch alles erledigen müssen. Danach beginnen wir mit dem Insolvenzantragsverfahren. Ist alles fertig, reichen wir den Insolvenzantrag bei Gericht ein und das Gericht eröffnet das Insolvenzverfahren. Von da an stehen Sie unter Gläubigerschutz und die Uhr tickt. Das Ende ist absehbar bis zur Restschuldbefreiung.

Für den Insolvenzantrag die “schuldenfrei-App” nutzen

Den komplizierten Insolvenzantrag ganz einfach auf dem Handy beantragen. Holen Sie sich hier  meine kostenfreie schuldenfrei-App: