Unsere schuldenfrei-App macht Ihnen das komplizierte Verfahren für den Insolvenzantrag so leicht wie nur möglich. Hier kostenlos downloaden und Insolvenz mit der Handy-App beantragen !

Wann kann ich meinen Schufa-Eintrag löschen?

Wie kann ich endlich meinen Schufa-Eintrag löschen lassen? Mit einer Regelinsolvenz erhalten Einzelunternehmer und Freiberufler die Möglichkeit, ihre Schulden abzuwickeln, um in der Zukunft einen Neuanfang zu wagen. Doch das geht besser, nachdem der private Schufa-Eintrag gelöscht wurde. Dieser wird jedoch erst mit Ablauf der Insolvenz und bestimmter Löschfristen gelöscht.

Schufa speichert Daten zu Insolvenzverfahren

Ein Insolvenzverfahren kann für Unternehmer eine Chance bedeuten, neu anzufangen. Mit Beginn eines Insolvenzverfahrens erfolgt jedoch auch ein Eintrag in die Auskunftei. Die Wirtschaftsauskunft der Schufa speichert jene Daten, welche die Bonität der Verbraucher betreffen und damit auch die Daten zu einer eröffneten Privatinsolvenz. Andere Auskunfteien speichern auch die Daten zur Bonität eines Unternehmens, beispielsweise Bürgel oder Creditreform. Allerdings werden kleine Einzelunternehmer häufig nicht erfasst.

Die Insolvenz des Einzelunternehmers oder Freiberuflers kann sich allerdings auf die privaten Schufa-Einträge auswirken, wodurch Einträge bei der Schufa möglich sind. Das ist beispielsweise dann der Fall, wenn das private Kreditkartenkonto aufgrund der persönlichen Haftung überlastet ist und die Schulden nicht mehr bezahlt werden können. Denn die Auskunftei sammelt Daten zur Bonität von Bürgern und stuft ihre Kreditwürdigkeit ein. Damit verbunden wird zunächst eine Vielzahl an privaten Daten zur finanziellen Situation gesammelt wie Konto-Eröffnungen und Leasingverträge. Haftet der Firmeninhaber oder Gesellschafter mit seinem privaten Vermögen, dann können ihm die Schulden aus dem gewerblichen Umfeld schnell auch privat betreffen. Diese können zu negativen Schufa-Einträgen führen. Erfolgte keine Haftung für die betroffene Firma, dann muss hingegen auch mit keinem privaten Schufa-Eintrag gerechnet werden. Allerdings erfolgt in anderen Auskunfteien ein Eintrag, sodass in diesen Fällen nicht nur die Daten der Schufa entscheidend sind und überprüft werden sollten.

Schufa-Eintrag löschen im Zuge eines gewerblichen Insolvenzverfahrens

Schufa-Eintrag löschen lassen

Ein negativer Schufa-Eintrag durch eine Firmeninsolvenz bedroht damit nicht nur Geschäftsbeziehungen zu Lieferanten und Partnern, sondern ebenso das private finanzielle Umfeld. Ein Einzelunternehmer oder Geschäftsführer, der für sein Unternehmen haftet und Insolvenz anmeldet, muss demnach damit rechnen, keinen privaten sowie geschäftlichen Kredit mehr zu erhalten. Umso wichtiger ist es, sich frühzeitig um die Löschung des Eintrages in der Auskunftei zu kümmern.

Dazu ist es zunächst wichtig zu wissen, zu welchem Zeitpunkt welche Einträge vorgenommen werden. Der erste Eintrag erfolgt bei einem gewerblichen Insolvenzverfahren in der Regel mit Eröffnung des Verfahrens und bleibt für die gesamte Dauer bestehen. Das Verfahren dauert zwölf Monate lang und wird von der Wohlverhaltensphase abgelöst. Diese folgt nach Ankündigung der Restschuldbefreiung und der anschließenden Aufhebung des Verfahrens. In der Schufa-Auskunft ist damit ersichtlich, ob sich das Unternehmen im laufenden Insolvenzverfahren befindet oder nicht. Abgelöst wird dieser Eintrag mit Erteilen der Restschuldbefreiung. Der Eintrag bleibt für die Dauer von drei Jahren bestehen.

Kurzübersicht über Einträge und Löschfristen im gewerblichen Insolvenzverfahren:

  • Eröffnung eines Insolvenzverfahren: Löschung erfolgt spätestens mit Aufhebung oder Einstellung des Verfahrens zum Ende des dritten Kalenderjahres.
  • Abgelehnte Anträge eines Insolvenzverfahrens: Wird der Antrag eines Insolvenzverfahrens mangels Masse abgelehnt, erfolgt die Löschung nach fünf Jahren.
  • Restschuldbefreiung: Erteilte oder versagte Restschuldbefreiungen werden nach drei Jahren, jeweils zum Jahresende, gelöscht.

Die Löschung der Schufa-Einträge wird automatisiert durch die Schufa durchgeführt. Es ist nicht erforderlich, die Löschung zu beantragen.

Schufa-Eintrag löschen: In einigen Fällen ist das vorzeitig möglich

Schufa-Eintrag vorzeitig löschen lassen

Die Löschfristen zeigen, dass der Eintrag bei der Auskunftei auch noch nach Abschluss des Insolvenzverfahrens weiter besteht. Erst drei Jahre nach der Restschuldbefreiung wird die Schufa bereinigt und alle negativen Daten zur Insolvenz werden gelöscht. Dieser Umstand kann sich für Unternehmer als hinderlich erweisen. Denn innerhalb dieses Zeitraumes werden sie beispielsweise keinen Kredit erhalten, und auch die Zusammenarbeit mit externen Partnern und Kunden wird erschwert. Umso wichtiger ist es, dafür zu sorgen, dass die Auskunftei die automatisierte Löschung gemäß den Löschfristen einhält. Diese unterliegen gesetzlichen Regelungen. Aufgrund der großen Datenmengen können jedoch Verzögerungen und auch Fehler auftreten. Deshalb ist es ratsam, sich nach einer Insolvenz über die Einträge in der Auskunftei zu informieren und noch bestehende Schufa-Einträge löschen zu lassen.

Tipp: Selbstauskunft einholen und Daten überprüfen

Privatpersonen können bei der Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung GmbH, kurz Schufa, eine Selbstauskunft einholen. Die Auskunft kann direkt online beauftragt werden und liefert eine Übersicht über erfolgte Einträge in der Auskunftei. Alle Einträge sollten auf ihre Richtigkeit hin überprüft werden und gegebenenfalls eine Löschung beantragt werden.

Einen Schufa-Eintrag vorzeitig zu löschen ist unter bestimmten Voraussetzungen möglich. Zu diesen Voraussetzungen zählt, dass es sich beim geschuldeten Betrag um einen Kleinbetrag von bis zu 2.000 Euro handelt, der kurzfristig dem Gläubiger bezahlt wird. Der kurzfristige Zahlungsausgleich muss innerhalb von sechs Wochen erfolgen, und der Ausgleich ist durch den Gläubiger zu bestätigen. Ausgenommen von dieser Regelung sind bereits titulierte Forderungen. Für eine vorzeitige Löschung von Schufa-Daten reicht ein formloses Anschreiben an die Auskunftei. Sind die Voraussetzungen erfüllt, wird diese die Löschung in die Wege leiten und der Weg ist wieder frei, neue Geschäftsbeziehungen und gegebenenfalls Fremdkapital aufzunehmen.

<< zurück <<

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Menü