Ich habe in der Insolvenz neue Schulden gemacht. Ist die Insolvenz damit hinfällig?

Haben Sie in der Insolvenz neue Schulden gemacht, ist die Insolvenz damit nicht hinfällig. Aber leider müssen Sie für neue Schulden wiederum gerade stehen. Erfährt einer Ihrer alten Gläubiger von den neuen Schulden, kann er Ihnen die Restschuldbefreiung versagen.

Privatinsolvenz läuft weiter

Die Insolvenz und damit die Aussicht auf Restschuldbefreiung ist nicht automatisch hinfällig, wenn Sie neue Schulden machen. Nach wie vor werden Sie mit der Restschuldbefreiung von allen Schulden befreit, die vor der Eröffnung der Insolvenz entstanden sind und die im Insolvenzantrag stehen.

Neue Schulden in der Insolvenz bezahlen

Entstehen aber neue Schulden nach der Eröffnung des Insolvenzverfahrens, haften Sie wiederum ganz normal für diese Schulden. Das heißt, für neue Schulden nach der Eröffnung des Insolvenzverfahrens gibt es keine Restschuldbefreiung.

Falls ein Gläubiger von den neuen Schulden erfährt …

Aber es gibt noch ein Problem: Erfährt einer Ihrer alten Gläubiger von den neuen Schulden, kann er die Versagung der Restschuldbefreiung verlangen. Dann war alles umsonst, die alten Schulden leben wieder auf. Seien Sie deswegen bitte vorsichtig mit neuen Schulden. Ein zweites Insolvenzverfahren wird erst wieder nach 10 Jahren möglich sein.

Ein Schuldner hat neue Schulden gemacht