Ich habe kein Geld für Gläubiger, trotzdem Privatinsolvenz anmelden?

Ihre Privatinsolvenz läuft selbst dann weiter und Sie können trotzdem Privatinsolvenz anmelden, wenn Sie arbeitslos werden und nichts mehr an die Insolvenzmasse bezahlen können. Arbeitslosigkeit ist kein Grund, das Insolvenzverfahren einzustellen. Restschuldbefreiung erteilt das Gericht auch bei masselosen verfahren.

Keine Sorge, die Privatinsolvenz läuft weiter, selbst wenn Sie arbeitslos werden

Das Insolvenzverfahren läuft auch dann weiter, wenn Sie beispielsweise arbeitslos werden und mit Ihrem Einkommen unter die Pfändungsgrenze geraten, sodass Sie kein Geld mehr an den Insolvenzverwalter abführen können.

Vorteil gegenüber Teilzahlungsvergleich

Dies ist der große Vorteil der Privatinsolvenz gegenüber dem Teilzahlungsvergleich. In einem Teilzahlungsvergleich einigt man sich auf eine feste monatliche Rate. Können die Raten nicht mehr aufgebracht werden, platzt der Teilzahlungsvergleich und damit ist wiederum die gesamte ursprüngliche Schuldsumme geschuldet.

Privatinsolvenz läuft weiter

Das Insolvenzverfahren hingegen läuft weiter, auch wenn Sie kein Geld mehr verdienen sollten. Im Insolvenzverfahren wird das pfändbare Einkommen für jeden Monat neu berechnet. Sollte kein pfändbares Einkommen (mehr) vorhanden sein, gehen die Gläubiger eben leer aus. Sie müssen keine Schulden abzahlen.

icon finanzstatus täglich auswerten

Hauptsache keine neuen Schulden

Zwar sieht die Insolvenzordnung vor, dass der betroffene Schuldner einer geregelten Arbeit nachgehen soll, um seinen Beitrag zur Befriedigung der Gläubiger zu leisten. Aber wenn kein Geld für die Gläubiger übrigbleibt, ist das auch kein Grund, das Insolvenzverfahren abzubrechen. Wichtig für Sie ist es im Insolvenzverfahren, dass Sie keine neuen Schulden machen. Erfährt ein Gläubiger davon, kann er Ihnen die Restschuldbefreiung versagen.

Zwangsvollstreckung laufen lassen

Vollstreckungshandlungen ignorieren Sie einfach. Sie machen ein Insolvenzverfahren, es kann Ihnen also nichts mehr passieren. Heften Sie die Gläubigerpost einfach in Ihren Ordner und schon haben Sie alle Pflichten erfüllt. Vollstreckungsbescheide können Sie was ist Privatinsolvenz ohne Einspruch rechtskräftig werden lassen. Auch die Anrufe der Gläubiger ignorieren Sie. Sie sind nicht verpflichtet, mit den Gläubigern in irgendeiner Weise in Kontakt zu treten.

Meine Seite verwendet Cookies. Bitte um Zustimmung zur Nutzung. Vielen Dank. Datenschutzerklärung