Hotelwebservice GmbH erfolgreich saniert

Am heutigen 1. September 2015 hat das Amtsgericht Essen das Insolvenzverfahren über das Vermögen der Fa. hotelwebservice GmbH offiziell in Eigenverwaltung eröffnet. Ich begleite das Unternehmen durch das Schutzschirmverfahren bzw. Eigenverwaltungsverfahren als anwaltlicher Sanierungsberater.

Der Sanierungsplan sieht eine Konzentration auf die Kernkompetenzen ohne die Zuhilfenahme externer Investoren vor. Nach Rücksprache mit der Richterin gehe ich davon aus, dass das Sanierungsverfahren Ende Oktober abgeschlossen ist.

Die hotelwebservice GmbH ist ein führender Full-Service-Anbieter für die elektronische Vermarktung von Hotels, Hotelgruppen sowie Destinationen.

Mit ehemals 31 Mitarbeitern betreut die Schuldnerin ca. 350 Hotels in Deutschland, Österreich, der Schweiz sowie in Portugal.

Das hotelwebservice Team besteht aus ehemaligen Hotelfachleuten (Produktmanagement, Support, Vertrieb) sowie aus IT-Spezialisten mit langjähriger Erfahrung in der Hotellerie.

Die Tätigkeiten der Schuldnerin lassen sich in drei Bereiche einordnen:

Web-Agentur für Hotels: Beratung und Design von Webseiten für Hotels, Hotelgruppen und Destinationen.

Softwareentwicklung für die elektronische Vermarktung. Hierzu stellt die Schuldnerin den Hotels eigene Software zur Verfügung. Beispiele sind ein eigenes Content Management System, die Buchungsmaschine der Schuldnerin „FLEXXBooker“ sowie Channel-Mangement-Lösungen zur Anbindung an die Buchungssysteme von booking.com, HRS, expedia etc..

Entwicklung von individuellen Software-Lösungen Kundenauftrag unter Einsatz und Anpassung der bestehenden hotelwebservice-Lösungen

1. Web-Agentur für Hotels

Die Hauptumsatzträger der Schuldnerin sind Hotels, die nicht einer Hotelkette angehören. Für die Installation einer neuen Hotel-Webseite erzielt die Schuldnerin durchschnittlich Umsätze von 2.000 € – 25.000 € pro Hotel.

Zusätzlich generiert die Schuldnerin Einnahmen durch Nutzungsgebühren ihrer Software in Höhe von ca. 800.000 € jährlich.

Hinzu kommen Umsätze aus Neuauflagen oder Erweiterungen, welche die Kunden regelmäßig bestellen. Daher kommt dem laufenden Support und der Kundenzufriedenheit eine hohe Bedeutung zu.

Durch den Gewinn neuer Kunden erweitert sich der Kundenkreis regelmäßig, die Bindung der Kunden an hotelwebservice ist hoch.

Allerdings erfordert dies auch eine ständige Weiterentwicklung der Produkte um stets den sich schnell ändernden Anforderungen des Marktes und der Technologie folgen zu können.

2. Entwicklung von Standardsoftware

Die Neuentwicklung der Buchungsmaschine folgte sowohl technischen Notwendigkeiten (mobile first, Funktion auf allen Endgeräten) als auch der Zielsetzung eine neue Cash cow zu entwickeln, die schnell für neue Kunden ausgerollt werden kann und ohne große Abhängigkeiten von der Verfügbarkeit von Entwicklerressourcen zu sein.

http://www.ahgz.de/zulieferer/hotelwebservice-gmbh-will-sich-selbst-sanieren.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Menü