Aussonderungsrecht im Schutzschirmverfahren

Das Aussonderungsrecht ist ein spezielles Recht eines Insolvenzgläubigers. Damit kann der Insolvenzgläubiger im Schutzschirmverfahren sein Eigentum durchsetzen. Der aussonderungsberechtigte Gläubiger kann die Herausgabe seines Eigentums jederzeit verlangen. Beispiel wäre ein Auto im Leasing. Die Bank als Eigentümer kann nach Kündigung wegen ausbleibender Raten das Auto herausverlangen. Falls das Auto aber betriebsnotwendig ist, kann die Herausgabe verhindert werden. Hierzu erwirkt das Unternehmen einen Beschlagnahme-Beschluss beim Insolvenzgericht.

Aussonderungsrecht ist gleich Eigentum

Nehmen Sie als Beispiel: Sie haben an ihren befreundeten Unternehmer ein Auto verliehen. Danach beantragt der befreundete Unternehmer das Insolvenzverfahren. Weil das Auto im Volleigentum des Freundes steht, wird das Auto nicht Bestandteil der Insolvenzmasse. Der Freund kann das Auto jederzeit heraus verlangen.

Aussonderungsrecht keine Insolvenzmasse

Normalerweise unterliegt das gesamte Vermögen eines insolventen Unternehmers dem Insolvenzbeschlag. Dieses Vermögen wird im Ganzen verwertet. Danach wird der Verwertungserlös unter den Gläubigern gleichmäßig aufgeteilt. Vermögensgegenstände mit einem Aussonderungsrecht bilden da eine Ausnahme. Diese werden nicht verwertet.

Aussonderung im Schutzschirm

Gleiches gilt in der Eigenverwaltung und im Schutzschirmverfahren. Anstelle eines Insolvenzverwalters muss das eigenverwaltende Unternehmen das Recht auf Aussonderung respektieren. Verlangt ein Gläubiger mit einem Aussonderungsrecht seinen Gegenstand vom Unternehmen zurück, muss das Unternehmen den Gegenstand sofort und vollständig zurück geben.

Aussonderung und Absonderung

Neben der Aussonderung gibt es im Schutzschirmverfahren und der Insolvenz in Eigenverwaltung auch das Absonderungsrecht. Das Aussonderungsrecht wird wie Volleigentum betrachtet. Das Absonderungsrecht hingegen ist ein schwächeres Recht und entsteht bei einer Sicherungsübereignung.

Verwertung nicht erlaubt

Im Gegensatz zum Absonderungsrecht berechtigt die Aussonderung nicht zum Abzug einer Verwertungspauschale. Macht der Gläubiger mit einem Absonderungsrecht die Herausgabe geltend, kann das eigenverwaltende Unternehmen entscheiden, ob es den Gegenstand verwertet und den Verwertungserlös minus einer Pauschale in Höhe von 9 % auskehrt.

Unternehmer übergibt Ware mit Aussonderungsrecht im Schutzschirmverfahren

Weitere Beiträge zum Schutzschirmverfahren:

Betriebsausfall wegen Corona

Betriebsausfall wegen Corona – besteht Versicherungsschutz wegen Betriebsschließung?Fremdbestimmt von Covid-19 und Betriebsausfall wegen Corona: Die deutsche Wirtschaft leidet unter der rasanten Ausbreitung des Coronavirus. Erkrankte Mitarbeiter müssen prüfen, ob sie...

Wie eine Liquiditätskrise mit einer Liquiditätsplanung erkennen?

Wie eine Liquiditätskrise mit Schutzschirmverfahren überwinden?Viele Unternehmen stecken in einer dauerhaften Liquiditätskrise, bevor sie sich für ein Schutzschirmverfahren entscheiden. Die Quäerei ist entbehrlich. Die Liquiditätskrise lässt sich mit dem...

Freigabe Geschäftsbetrieb aus Insolvenzmasse

Freigabe Ihres Geschäftsbetriebes aus der InsolvenzmasseDie Freigabe des Geschäftsbetriebes aus der Insolvenzmasse ist auf die Personengruppe der Einzelkämpfer beschränkt. Das heißt: Freiberufler, Freelancer oder Gewerbetreibende ohne Mitarbeiter. Für diese...

Immobilien-Entwickler schafft Planinsolvenz mit 0,67% Quote

Immobilien-Entwickler schafft die Planinsolvenz mit 0,67% Quote Ein Immobilien-entwickler lebt nach Unternehmenspleite über 20 Jahre mit Schulden. Ich habe ihn mit der Planinsolvenz endlich von den Altlasten entschuldet. Die Verschuldung hat 6.5 Mio € betragen. Für...

Großküche dank Schutzschirm aufgehübscht für Investor und zurück auf Wachstumspfad

Großküche mit Schutzschirm aufgehübscht für InvestorMit Hilfe des dss Schutzschirm haben wir eine Großkücke für einen potentiellen Investor aufgehübscht. Das Beteiligungskapital wird für Investitionen ausreichen, die für eine Rückkehr auf Wachstumskurs erforderlich...

Schutzschirmverfahren rettet Kita vor Insolvenz und Zerschlagung

Schutzschirmverfahren saniert Kita in BerlinBei dem mit dem Schutzschirmverfahren zu sanierenden Unternehmen handelt es sich um eine Kita mit derzeit 350 Kindern, bestehend aus drei Filialen in drei verschiedenen Bezirken Berlins und ca. 90 Mitarbeitern.Der Fall Die...

Die Insolvenzantragspflicht in der Corona Krise

Aussetzung der Insolvenzantragspflicht nach dem neuen Covid-19-GesetzSeit 27.03.20 ist das neue Covid-19-Gesetz in Kraft. Die Insolvenzantragspflicht in der Corona Krise ist seit dem ausgesetzt. Das sind die Folgen für Sie als Geschäftsführer einer GmbH, AG, UG,...

Covid Schutzschirm, wie Unternehmer Ihren Betrieb retten

Begriffe, die im normalen Geschäftsalltag normalerweise nicht zur Sprache kommen, gewinnen unversehens grundlegende Bedeutung: Insolvenz, Kurzarbeitergeld, Liquiditätshilfe, Förderdarlehen, Schutzschirmverfahren – Corona hat aus dem Nichts eine völlig neue...

Schutzschirm rettet Konzerntochter und zugleich die Konzernmutter

Schutzschirmverfahren saniert Unternehmensgruppe Per Schutzschirmverfahren entschuldeten wir die L GmbH mit einer Quote von 3%. Die mithaftende Eigentümerin der Unternehmensgruppe habe ich mit einer Abfindungsvereinbarung aus der Haftung bekommen. Der Fall Die L GmbH...

Regelinsolvenz beantragen mit dem Online-Formular

Die Regelinsolvenz beantragen Sie am besten mit diesem Online-Formular. Wir übernehmen die Daten und melden uns bei Ihnen.  Schief gehen kann nichts. Ein erfahrenes Team steht dahinter. Probieren Sie es einfach aus.  Telefon: 030 306 12345 Wir überprüfen Ihre Angaben...

Schutzschirmverfahren bei existenzieller Unternehmenskrise

Schutzschirmverfahren bei UnternehmenskriseWenn ein Unternehmen sich in der Krise befindet, bedarf es eines guten Krisenmanagements, bei dem dem ich Sie unterstütze. Das Krisenmanagement kann viele Teilbereiche umfassen: Wir unterstützen Sie beispielsweise mit...

Einzelunternehmer im Schutzschirmverfahren

Einzelunternehmer im Schutzschirmverfahren wegen BetriebsstillstandEin Einzelunternehmer mit einer Baufirma erkrankt an Burnout. Dies führt zu einem Betriebsstillstand. Weil er sein Geschäft vernachlässigen muss, gerät der Einzelunternehmer in Zahlungsschwierigkeiten....

Auffanggesellschaft vor Regelinsolvenz

Auffanggesellschaft gründen vor RegelinsolvenzBei dem Sanierungsverfahren: "Auffanggesellschaft vor Regelinsolvenz" stellt der Unternehmer die Gläubiger vor vollendete Tatsachen: Er überträgt den Geschäftsbetrieb vor der Insolvenz auf eine neu gegründete Gesellschaft...

Taxibetrieb mit Schutzschirm auf 6 % Quote entschuldet

Taxibetrieb mit Schutzschirm auf 6 % Quote entschuldetEine wegen nachlässiger Buchführung entstandene Steuerforderung des Finanzamtes brachte ein Taxi-Unternehmen in Not. Mit Hilfe des Schutzschirmverfahrens habe ich die Steuerschuld auf eine machbare Quote von 6 %...

Planinsolvenz befreit Transportunternehmerin

Planinsolvenz befreit Transportunternehmerin aus den Schulden Eine Transportunternehmerin habe ich mit der Planinsolvenz binnen 10 Monaten aus den Schulden befreit. Der Fall Die Schuldnerin ist gelernte Einzelhandelskauffrau von Beruf und arbeitete nach ihrer...

Meine Seite verwendet Cookies. Bitte um Zustimmung zur Nutzung. Vielen Dank. Datenschutz