Privatinsolvenz beantragen
mit pdf Formular

Die Privatinsolvenz können Sie hier schnell und einfach und mit meiner Unterstützung einleiten. Hierzu die PDF-Datei auf Ihren Computer kostenfrei herunter laden, ausfüllen und an meine Anwaltskanzlei übersenden. Fertig! Den Rest erledigen wir.

Oder alternativ: Sie Sie gehen auf meine Webseite

und bearbeiten den Antrag auf Privatinsolvenz online, je nachdem, welche Bearbeitung Sie bevorzugen.

Die wichtigsten Informationen zur Verbraucherinsolvenz habe ich Ihnen hier zusammengestellt:

Mein Angebot an Sie:

Anstatt sich alleine durch ein ellenlanges Behördenformular zu quälen, füllen wir am Telefon den Antrag gemeinsam aus. Hierzu anrufen unter: 030 306 12345 und Telefontermin zum Ausfüllen vereinbaren.

Ihr zusätzlicher Vorteil: Zugleich mit dem Ausfüllen erhalten Sie all Ihre Fragen zur Vorbereitung einer Privatinsolvenz von uns beantwortet. So werden Sie optimal auf alles Kommende vorbereitet sein.

Fragen und Antworten

Ab wann kostet Ihr Service Geld?

Der Download des PDF-Formulars und die Nutzung von www.Online-Schuldenfrei.de ist kostenfrei. Gebühren entstehen erst nach schriftlicher Beauftragung oder Vorkasse. Nachzahlungen oder versteckte Kosten gibt es bei mir nicht. (Ich will den Leuten helfen und nicht erneut in die Pfanne haun!)

Ich wohne außerhalb Berlin. Kann ich Sie trotzdem beauftragen?

Ja. Als Rechtsanwalt und Schuldenberater bin ich für jedes Insolvenzgericht zugelassen. Aufgrund meiner Spezialisierung bin ich bundesweit tätig und über die Hälfte meiner Mandanten wohnt nicht in Berlin. Die räumliche Distanz gilt sogar als Vorteil, weil wir eine Privatinsolvenz diskreter abwickeln können, als beim lokalen Schuldenberater, wo jeder jeden kennt.

Muss ich zu einem persönlichen Gespräch erscheinen?

Nein, wir wickeln alles über das Formular oder die Web-Seite ab. Ihre Fragen beantworten wir per Mail, am Telefon oder im Forum. Wollen Sie eine vertrauliche Unterredung, konsultieren Sie mich auf ein Vier-Augen-Gespräch in meiner Kanzlei.

Ich habe mich bei Ihnen angemeldet, möchte aber vorerst keinen Insolvenzantrag. Muss ich kündigen?

Nein, solange das von Ihnen unterschriebene Beauftragungsschreiben und die Bezahlung nicht bei uns eingegangen sind, werden wir mit dem Insolvenzantrag ohnehin nicht beginnen. Für uns ist die Sache dann einfach erledigt. Ihr Datensatz bei Online-Schuldenfrei.de wird nach einem halben Jahr automatisch gelöscht.

Ist RA-Franzke.de bzw. Online-Schuldenfrei.de seriös?

Ich meine: Ja. Meine Anwaltskanzlei steht unter der Aufsicht der Rechtsanwaltskammer Berlin und ich meine, dass meine Mandanten zufrieden sind.

6 Gedanken zu „Privatinsolvenz beantragen
mit pdf Formular“

  1. Hallo

    Ich hoffe Sie können mir ein Paar Antworten geben.

    Ich bin seit 2006 Als Einzelfirma Selbstständig allerdings schiebe ich ca 30 T Euro an Altlasten vor mir her und will nicht alle 2 Jahre wieder neues Geld auf der Bank holen zudem fallen mir im Oktober ca 15T Euro Umsatz im Monat weg soll ich gleich einen Insolvenzantrag stellen oder einfach die Firma abmelden die Finanzierten Autos zurück zum Autohaus und dann wenn die Mahnbescheide kommen eine Insolvenz machen. Da ich auch 2 Kinder habe würde ich jetzt eher nochmal von vorne Anfangen können als noch 5 Jahre schieben und dann passt es eh nicht

    Ich würde mich auch gerne diesbezüglich von euch beraten lassen per Mail oder Telefon.

    Danke im voraus

    Tino Dernedde

  2. Guten Morgen,

    wird der Pfändungsfreibetrag in der Insolvenz in Höhe der Kosten für private Krankenversicherung erhöht?
    Geht das bereits im Vorfeld (Pfändungsschutzkonto) oder muß das im Rahmen der Insolvenz bei Gericht beantragt werden?

    Herzlichen Dank… ;-)

    1. Ja, der Pfändungsbeitrag wird in Höhe der priv. KV erhöht. nur wenn der Arbeitgeber sich weigert, stellen Sie einen Antrag bei Gericht.

  3. Hallo Herr Franzke,

    ich habe folgende Frage,

    Ich muss PI anmelden und habe mehrere Gläubiger, unter anderem auch eine Leasingfirma mit denen ich 3 Leasingverträge abgeschlossen habe. Das Problem, die 3 Leasinggegenstände möchte jetzt die Leasingfirma zurück haben, da ich aber immer in Geldnot war, wurden diese Gegenstände von mir damals aber verkauft. Sie sind somit nicht mehr vorhanden. Reicht es nicht wenn die Leasinggesellschaft die Schadenssumme anmeldet?, was kann die Leasinggesellschaft noch unternehmen?, Wie gesagt die Geräte sind schon länger verkauft worden wegen Geldmangel!

    Würde mich über eine Antwort freuen, Danke!

    MFG Marco

    1. Hallo,
      hmmm, ich würde mir das mit der Insolvenz noch überlegen. Denn wenn Sie die Leasingsachen verkauft haben und die Leasinggeber möchten die Sachen zurückhaben, dann folgt höchstwahrscheinlich eine Strafanzeige wegen Unterschlagung. Werden Sie entsprechend bestraft, erhalten Sie obendrei keine Restschuldbefreiung. Nicht gut.

  4. Hallo

    Ich brauche dringend Hilfe in der Angelegenheit ….Stromschulden …. .ich gehe halbtags arbeiten und bekomme zusätzlich noch Hartz v. Können Sie mir auch helfen ( dringend) ?

    MfG Sabine

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>